Wichtige Infos zum Thema Pflege

24h Betreuung und Pflege - Fachwissen

Da Pflege zu Hause und eine 24 Stunden Betreuung pflegebedürftiger Personen Mehrkosten verursacht, will der Staat diese Leistung finanziell unterstützen.

Seit 1. November 2008 erhalten Patienten bzw. ihr Vormund für zwei Betreuungspersonen pro Haushalt vermögensunabhängig 550 Euro/Monat bei selbstständiger und 1.100 Euro/Monat bei unselbständiger Betreuung.

Aktuelle Informationen zu Pflegegeld, Förderungen und 24-Stunden Betreuung in Österreich finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz !

Legalisierung der 24-Stunden-Betreuung
Seit der gesetzlich verankerten Legalisierung der 24 Stunden Betreuung zu Hause haben Inanspruchnehmer der Pflegeleistung auch Anspruch auf Förderungen und rechtliche Absicherungen, sowie auf weitere staatliche Hilfsleistungen. Die rechtliche Sicherheit trägt außerdem zusätzlich zu einer Verbesserung der Betreuungsleistung bei und sichert Patienten und Betreuer gleichermaßen ab. 

In diesem Bereich finden Sie umfassende Informationen zu Pflegegeld, Förderungen und 24-Stunden Betreuung in Österreich!

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich unter:
Hotline 0316 207630
Welche Kosten können entstehen?

Was für uns spricht

  • Erfahrung, Kompetenz und der gemeinsame Wunsch, Menschen zu helfen
  • preiswerte 24 Stunden Pflegepakete für den individuellen Pflegebedarf
  • Übernahme sämtlicher bürokratischer und organisatorischer Aufgaben
  • Erhebung des Betreuungs- und Pflegebedarfs
  • Vermittlung von qualifiziertem Pflegepersonal
  • ständige Erreichbarkeit der Pflegekräfte
  • Qualitätssicherung durch laufende Kontrollen

Unsere Kunden

Herr Franz Schantl mit Betreuerin Anita